Schlangen

Goldi Python May tiny

ungiftige Diamant Phyton

Im Bild ist eine Phyton zu sehen, die wie alle Phytons ungiftig ist. Diese Diamond Phyton lebte in unserem Schuppen und sorgte für family planning bei den Ratten.

Australien hat die giftigsten Schlangen der Welt, doch die meisten Reisenden sehen kaum je eine. Trotzdem sollte man nicht blindlings durch unübersehbares Gestrüpp laufen. Auch verkriechen Schlangen sich gern in Steinhaufen. Manchmal sieht man Schlangen sogar dort, wo man sie nicht unbedingt vermutet. So wurden Spaziergänger schon von Schlangen auf Hafenmolen überrascht. Viele Angler putzen hier ihren Fischfang. Nachts und frühmorgens suchen Ratten zwischen den großen Steinen nach Fischresten und die Schlangen folgen den Ratten. Wenn ihr Steine umdreht, denkt daran, es könnten Schlangen darunter sein.

Muss man durch dichtes Grass oder ähnliches laufen, helfen ein Wanderstock oder festes Auftreten, denn Schlangen nehmen Erschütterungen wahr und fliehen meist.

Nur die sehr giftige brown snake ist leider meist schlecht gelaunt auch noch aggressiv. Falls du doch einmal von einer Schlange konfrontiert wirst, bleib stehen und beweg dich nicht. Nach zwei Minuten hat sie vergessen, dass du da bist.

Für Buschwanderungen in abgelegenen Gegenden empfiehlt es sich, eine Schlangenbißbandage dabeizuhaben. Man kann sie in jeder Apotheke bekommen. Diese Bandagen sind besonders breit und lang. Damit wird die Bißwunde abgedeckt, anschließend das ganze Bein gewickelt. Genaue Angaben gibt es gleich mit der Bandage. Hat man diese nicht dabei, den gebissenen Körperteil möglichst ruhigstellen. Nichts schneiden, abwaschen oder schon gar nicht ausbrennen.

Findet man eine Schlange im Haus oder Auto, sucht aus dem Telefonbuch den örtlichen snaker oder snake handler heraus. Sieh unter RSPCA (Tierschutz) oder Local Council (Gemeinde) nach, die können weiterhelfen. Der snaker entfernt den ungebetenen Gast schnell und kostenlos.

Die großen, grünen Phythonschlangen mit ihrem gelben Diamantmuster sind ungiftig, wie auch die kleinen, hellgrünen Baumschlangen. Auch wer keine Schlangen mag, sollte daran denken, dass wir ohne sie in einer Flut von Ratten und Mäusen versinken würden.

Red-belly black-tiny

Red Belly Black Schlange

Auf dem Foto links liegt eine Red Belly Black Schlange im Grass, sie ist kaum zu sehen. Diese Art ist gar nicht aggressiv und nicht super giftig. Dennoch sollte man immer aufpassen, denn auch Bisse von ungiftigen Schlangen sind schmerzhaft.

Wie alle einheimischen Tiere und Pflanzen stehen sie unter Naturschutz


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Newsletter